EN | NL | FR
MoMu | Modemuseum

MoMu | Modemuseum

Das MoMu ist wegen Renovierung geschlossen und wird 2021 wieder eröffnet. Während der Renovierungsarbeiten kann das Museumsgebäude nicht besichtigt werden. Während das Gebäude renoviert wird, präsentiert das MoMu ein Programm „extra muros“.

Das MoMu-Gebäude in der Nationalestraat schließt vorübergehend für Renovierungs- und Erweiterungsarbeiten. Das MoMu hat seit 2002 immer auf Wechselausstellungen gesetzt, bei denen – meistens in enger Zusammenarbeit mit dem Designer – Mode in einer umfassenden, die Geschichte unterstützende Szenografie präsentiert wurde. Was viel weniger zum Tragen kam, war die umfangreiche MoMu-Sammlung, die rund 30.000 Objekte umfasst.

Bis heute war im Museumsgebäude einfach kein Platz, um diese Sammlung strukturiert auszustellen. Nach dem Umbau wird das MoMu ab 2021 auch in der Lage sein, die Geschichte der belgischen Mode dauerhaft zu präsentieren. Unsere Besucher erhalten dann einen tieferen Einblick in unsere eigene weltberühmte Modegeschichte.

Während das Gebäude renoviert wird, zieht es das MoMu mit einem Programm mit Workshops und einem vielfältigen Angebot an Aktivitäten für Kinder und Erwachsene nach draußen: „extra muros“. Und das alles vor Ort in Antwerpen.

3 Gründe warum dies Ihren Besuch wert ist

  • Fesselnde Szenografie der Ausstellungen: Der Besucher sieht nicht nur die Objekte, sondern taucht ein in die Welt des Designers oder das Thema.
  • Die Sammlung des MoMu ist die größte und wichtigste Sammlung von zeitgenössischer belgischer Mode.
  • Außer einem Besuch der Ausstellung können Sie im MoMu auch an Führungen, Workshops, Lesungen … teilnehmen, oder die MoMu-Bibliothek und das neue Café besuchen.