EN | NL | FR
MoMu | Modemuseum

MoMu | Modemuseum

MoMu | Modemuseum Antwerpen hat seit September 2021 die Türen seines historischen Gebäudes Nationalestraat wieder geöffnet. Nach dreieinhalb Jahren umfassender Renovierungs- und Erweiterungsarbeiten kann das MoMu Besucher dauerhaft begrüßen.

Im Erdgeschoss finden Sie die neue Sammlungspräsentation, die auf vier Jahrzehnte belgischer Mode zurückblickt und durch eine Auswahl aus der historischen Sammlung des Museums ergänzt wird. Die Ausstellung gibt einen Überblick über die wichtigsten Protagonisten der belgischen Mode anhand von Themen, die den eigenwilligen Charakter der MoMu-Sammlung prägen. Sowohl die Sammlungspräsentation als auch der einleitende Dokumentarfilm gehen von der historischen Frage aus, was die Bezeichnung ‚belgische‘ und ‚Antwerpener‘ Mode heute bedeutet.

Um so viel wie möglich aus der MoMu-Sammlung zu zeigen und Platz für neue Geschichten zu schaffen, wird die Ausstellung jedes Jahr wechseln. Auf diese Weise wird die Sammlungspräsentation zu einem festen Termin, der immer wieder für Überraschungen sorgt. Darüber hinaus wurde die große Ausstellungsfläche im ersten Stock erneuert und durch eine kleinere Ausstellungsfläche im Erdgeschoss ergänzt. Beide Säle werden mindestens zweimal im Jahr mit Wechselausstellungen zu Modethemen oder Designern gefüllt.

Charakteristisch für die Wechselausstellungen ist ihre überzeugende Szenografie. Als Besucher sehen Sie nicht nur die Objekte, sondern Sie tauchen auch in die Welt des Designers oder des Themas ein. Mit jeder neuen Ausstellung verwandelt sich der Raum völlig. So wird jeder Besuch zu einem einzigartigen Erlebnis.

3 Gründe warum dies Ihren Besuch wert ist

  • Die Sammlung des MoMu ist die größte und wichtigste Sammlung von zeitgenössischer belgischer Mode. Ein wichtiger Teil dieser Sammlung ist in der Sammlungspräsentation im Erdgeschoss zu sehen.
  • Fesselnde Szenografie der Ausstellungen: Der Besucher sieht nicht nur die Objekte, sondern taucht ein in die Welt des Designers oder das Thema.
  • Außer einem Besuch der Ausstellung können Sie im MoMu auch an Führungen, Workshops, Lesungen … teilnehmen, oder die MoMu-Bibliothek und das neue Café besuchen.