EN | NL | FR
Rubenshaus

Rubenshaus

Im Rubenshaus in Antwerpen heißt Peter Paul Rubens (1577–1640) Sie persönlich willkommen. Hier wohnte einer der größten Künstler aller Zeiten, mit seiner ersten und zweiten Frau und seinen Kindern. Hier malte er in seinem großen Atelier, zusammen mit seinen Mitarbeitern. Hier schlenderte und philosophierte er mit Freunden in seinem Garten. Hier hegte und pflegte er seine unvergleichliche Kunstsammlung. Hier starb er 1640.

In seinem Haus zeigt Rubens, wer er wirklich war: Maler, Kunstsammler, Vater, Freund und Architekt, denn den wichtigsten Teil dieses „Palazzo“ an der Schelde hat er schließlich selbst entworfen. Im Rubenshaus erwartet Sie ein intensives Erlebnis. Als ob Sie wirklich bei Meister Rubens zu Gast wären.

Beeindruckendes Stadtpalais
Es war um 1610, seit seiner Rückkehr aus Italien sind zwei Jahre vergangen, als der junge Rubens ein Haus mit einem großen Grundstück im attraktivsten Teil von Antwerpen kaufte. Rubens ließ das Haus nach seinem eigenen Entwurf umbauen und zu einem italienischen Palazzetto nach den kleinen Stadtpalais seines Vorbildes Raffael erweitern. Rubens Haus war für seine Zeitgenossen unglaublich beeindruckend. „Sein Haus wird Fremde überraschen und bei Reisenden Bewunderung hervorrufen“, sagte der Antwerpener Stadtsekretär 1620.

Liebe & Leid
Hier lebte Rubens zunächst mit seiner ersten Frau Isabella Brant und nach ihrem Tod mit seiner zweiten Frau Helena Fourment. Hier wuchsen seine Kinder auf und spielten in dem wunderschönen Garten, der immer noch ein wunderbarer Ruheplatz im geschäftigen Stadtzentrum ist.

Brennender Ehrgeiz
Rubens, selbst ungemein beliebt und eine Berühmtheit, empfing hier hohe königliche Gäste wie die französische Königin Maria de Medici und die Erzherzöge Albrecht und Isabella. Auch zahlreiche wichtige Kunden besuchen ihn hier. Das Atelier summt und brummt vor Geschäftigkeit. Und auf dem Höhepunkt seines Ruhms kann Rubens die Arbeit gar nicht alleine schaffen. Er leitet ein Atelier mit ausgebildeten Künstlern, die in seinem Stil arbeiten. Sein berühmtester und zweifellos talentiertester Mitarbeiter ist Anthony van Dyck.

Mehr als nur ein Museum
Das Rubenshaus ist mehr als nur ein Museum. Natürlich sehen Sie hier heute eine Sammlung mit Meisterwerken von Rubens selbst, von Kollegen und Zeitgenossen. Aber im Gegensatz zu einem „gewöhnlichen“ Museum kommen Sie Rubens selbst hier sehr nahe. Es braucht wenig Fantasie, sich ihn in seinem Atelier, mit Frau und Kindern am Tisch oder im Garten vorzustellen.

Neue Kunstwerke
Die Sammlung des Rubenshauses wird regelmäßig um Leihgaben ergänzt. Diese Kunstwerke aus Privatsammlungen werden dann vorübergehend ausgestellt. Regelmäßig geht es um Entdeckungen oder Funde von Rubens oder seinen Zeitgenossen.

3 Gründe warum dies Ihren Besuch wert ist

  • Lernen Sie Rubens als Künstler, Sammler, Architekten, Diplomaten, Ehemann und Vater kennen.
  • Den wichtigste Teil seines beeindruckenden Stadtpalais entwarf Rubens selbst.
  • Der Garten ist eine historische Oase im geschäftigen Stadtzentrum.