EN | NL | FR
Sankt Carolus Borromäuskirche

Sankt Carolus Borromäuskirche

Auf dem Antwerpener Conscienseplein, wo Ihr Blick sofort auf die grandiose Fassade der Sankt Carolus Borromäuskirche fällt – die Rubenskirche par excellence –, dürfen Sie sich wie in Italien fühlen. Denn obwohl diese typische Barockkirche ein Werk der Jesuiten ist, spielte Peter Paul Rubens als Mitgestalter und Maler eine wichtige Rolle bei der Gestaltung der Fassade und der Spitze des Turmes.

Die Jesuiten bauten die Sankt Carolus Borromäuskirche zwischen 1615 und 1621. Im Inneren erwartet Sie eine wahre Perle. Die Apsis des Hauptaltars, die Marienkapelle und die vielen Bildhauer- und Holzschnitzarbeiten zeugen noch heute von ihrer einstigen Pracht.

Die wunderschöne barocke Kirche offenbart – neben ihren prächtigen Schätzen und Kunstwerken – auch unterirdisch einige ihrer Geheimnisse. Sie sollten also in jedem Fall die Krypta, die Sakristei und die Kanäle von Antwerpen (Die Ruien) besuchen.

Während der Gottesdienste ist die Kirche für Touristen geschlossen.

3 Gründe warum dies Ihren Besuch wert ist

  • Auf dem Conscienseplein in Antwerpen fühlen Sie sich wie in Italien.
  • Dreimal im Jahr findet der spektakuläre Bildwechsel in der Sankt-Carolus-Borromäuskirche statt. Ein einzigartiges und kostenloses Ereignis, dass Sie mal gesehen haben müssen!
  • Wenn Sie die Kellertreppe hinuntergehen kommen Sie zu einem Geheimgang in die Kanäle von Antwerpen (Die Ruien), wo Sie einen abenteuerlichen Spaziergang unter der Stadt machen können.