EN | NL | FR
Die Hofkammer

Die Hofkammer

Die Hofkammer ist das prunkvolle Bauwerk im Garten des historischen Gebäudes Den Wolsack. Der wahre Kern des Bauwerks stammt aus dem 16. Jahrhundert und wurde im Laufe der Jahrhunderte für unterschiedliche Zwecke eingesetzt. 1772 haben der Kaufmann François Adriaan Van den Bogaert und seine Ehefrau Maria Anna Roggens einen anonymen Architekten mit der Renovation der Hofkammer beauftragt. Die Fassade wurde über einen Meter nach vorne geschoben und wurde im neuesten zeitgenössischen Stil dekoriert. Das Resultat war eine prachtvolle Wunderkammer für den Gästeempfang, die die Reichtümer, den Luxus und vor allem auch den Status der Bauherren deutlich hervorhob.

Die Krönung des Bauwerks ist ohne Zweifel die majestätische Wandmalerei auf der Zimmerdecke: Götter der Olympus. Die Leinwand wurde 1772 von einem anonymen Maler gemalt. In Auftrag einer Kaufmannsfamilie wurde sie in der Hofkammer ausgestellt. Wegen ihrer Fläche von 65 m2 ist sie die größte Deckemalerei auf Leinwand in West-Europa!

Im ersten Stock ist die Büchertoilette vorfindlich, die luxuriöseste Toilette aus dieser Zeit. Das Zimmer wurde völlig nach einer Bibliothek modelliert. Das Toilettenbecken hat sogar die Form eines Bücherstapels.

5 Gründe warum dies Ihren Besuch wert ist

  • Die Hofkammer is ein wenig bekanntes und bisher verstecktes Juwel des flämischen Kulturerbes
  • Ein ruhiger Ort im Zentrum der geschäftigen Stadt
  • Der Besuch einer historischen Kulturstätte wird von einem informativen Prospekt begleitet
  • Eine Schnitzeljagd für Familien mit Kindern
  • Besondere Aufmerksamkeit auf Zugänglichkeit für Menschen mit visuellen und auditiven Behinderungen